Veranstaltung

Erstellen einer FacebookSeite_April2016

Advertisements

Digitale Gleichheit

Meine Beobachtung:
Gefühlte Parallelwelten können entstehen, wenn sich Menschen permanent ausgeschlossen fühlen. Zum Beispiel was die Soziale Plattform Facebook betrifft. Es gibt Menschen, die in der virtuellen Welt zu Hause sind und dort ein- und ausgehen. Eine andere, größere Gruppe sind Menschen, denen die sozialen Netzwerke fremd sind und die keinerlei Einblicke in diese haben. Die inzwischen häufige Erwähnung von Facebook in der Zeitung oder bei den Nachrichten im Fernsehen hinterlässt auf Dauer den Eindruck, etwas zu verpassen und nicht vollständig informiert zu sein. Menschen fühlen sich isoliert.
Ich möchte eine Türe aufmachen und die beiden Welten miteinander verbinden. Einblicke in die Facebook-Welt geben, zeigen wie es dort aussieht und was Menschen in diesem Netzwerk so gut gefällt.
Das mache ich, indem ich Seminare zu dem Thema anbiete. Denn es liegt mir viel daran, die digitale Inklusion voranzutreiben. Damit alle die gleichen Chancen haben und niemand sich als benachteiligt wahrnehmen muss. Bei meinem Seminar stelle ich auch das Herzstück von Facebook vor und erkläre die besondere Dynamik dieser Plattform. Gleichzeitig zeige ich auf, wie es möglich ist in der Facebook-Welt unterwegs und ebenfalls informiert zu sein, ohne ein eigenes Facebook-Profil zu erstellen.

Diesen Nutzen liefert das Seminar:
Informativ
–Einblicke in Facebook erhalten, wissen und verstehen wie dieses Netzwerk funktioniert und was den Erfolg von Facebook ausmacht. Sich nicht mehr „außen vor“ fühlen, sondern involviert da informiert.
Initiativ – Durch die Information und das erhaltene Hintergrundwissen in der Lage sein, die ersten Schritte in Facebook zu unternehmen und wissen was zu tun ist.
Inhalt:

  • Die Möglichkeiten von Facebook
  • Informationen und Interaktion in globaler und regionaler Hinsicht
  • Vernetzungsplattform für Angebot und Bedarf regional (Facebook-Gruppenfunktion)
  • Facebook erleben ohne eigenes Facebook-Profil
  • Intelligenter Umgang mit Facebook generell

Spricht dich dieses Thema an? Arbeitest du mit dieser Zielgruppe, die es digital zu inkludieren gilt?
Dann freue ich mich sehr auf deinen Kontakt: info@pr-siegle.de

Schenke ich dir!

An alle Facebook und Co-Seitenbetreiber, ich schenke euch ein Bild und eine Idee, die ihr sofort umsetzen könnt! Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es ideenarme Zeiten gibt. Falls heute so ein Tag für dich ist, nimm diese Idee und schon hast du ausgesorgt. Einfach dieses Bild hier verwenden (reinklicken, rechte Maustaste, „Grafik speichern unter“ wählen). Speichere das Bild bei dir ab. Dann poste es auf deiner eigenen Facebook-Seite. Zum Beispiel mit diesen Worten: „Heute ist ein perfekter Tag um dir dieses Angebot zu machen …“ oder „Perfektes Timing! Du erhältst heute …“ oder, oder, oder…

Übrigens gibt es viele weitere Posting-Ideen auf meiner Pinterest-Seite. Für Regentage und Ideen-Blackouts der perfekte Ort um zu stöbern. Du wirst garantiert inspiriert und findest etwas passendes für deine eigene Seite!

Ich hoffe, du bist ermutigt!

perfekt!

4 erprobte Ideen für ein entspanntes Smartphone-Leben:

Stresst dich dein Smartphone?

Die aktuelle Diskussion nehme ich gerne zum Anlass um in die Tasten zu greifen.

In den Artikeln wird angemahnt, dass die ständige Verfügbarkeit die Menschheit stresst und selbst Kinder rund um die Uhr nicht abschalten können. Deswegen erhältst du hier 

4 erprobte Ideen für ein entspanntes Smartphone-Leben:

On-/Off Definiere für dich Zeiten und Situationen, die deine ungeteilte Aufmerksamkeit erfordern und in denen du nicht gestört sein möchtest. Im Umkehrschluss sind das die Momente, in welchen der Blick, der Griff und jede Art von Umgang mit dem Smartphone deinem Leben Schaden zufügen könnten. (Gemütliches Abendessen mit Familie und/oder Freunden, Familien-Film-Abend im Heimkino, Lesezeit, Hausaufgaben-Situationen, Begrüßungs-Verabschiedungszeiten, Wellness, Schlafen usw.) Schaden deswegen, weil die Qualität von Beziehungen auf dem Spiel steht (auch in der Beziehung zu uns selbst). Für diese wichtigen Momente im Leben gibt es den wunderbaren offline-modus!

Schalte WLan und Mobile Daten von online auf offline und schon werden alle Infos und Beiträge für dich zurückgehalten und fließen erst dann wieder in dein Leben, wenn du es möchtest. Exakt dann, wenn du dich entschließt von offline zu online zu wechseln.

Stumm-Schaltung Auch die Stummschaltung ist wunderbar, denn selbst im online Modus bleibt alles ruhig. Akustische Signale ertönen nicht. Alles verstummt. Nur der Wecker nicht, der klingelt.

Geiz Ist wichtig im Umgang mit der Verbreitung deiner mobilen Telefonnummer! Auffallend, wie viele Ämter, Geschäfte usw. die Handynummer möchten. Das macht oft keinen Sinn und ist nicht notwendig. Teile deine Handynummer nur dann mit, wenn du es auch wirklich willst. Möchtest du wissen wie meine Handynummer in Online-Formularen aussieht? So: 00000000000. Funktioniert manchmal.

Schick Offline is the new black! Versuche einen Tag in der Woche dein Smartphone offline zu lassen. Probiere es aus. Beobachte dich dabei. Wie geht es dir? Was nimmst du wahr? Diese Reflexionen sind nicht zu vernachlässigen. Du wirst feststellen, dass der Umgang mit dir selber eine neue Qualität erreicht. Du bist aufmerksamer dir gegenüber, weniger abgelenkt und dringst zu den Gedanken und Themen durch, die auch da sind und deine Achtsamkeit brauchen. Lebe deine Freiheit und zeige deine Unabhängigkeit und sei dir deiner Selbstbestimmung bewusst! Das setzt neue Energie frei – einfach ausprobieren!

offlineisthenewblac

Ich bin gespannt, wie es dir mit diesen Ideen geht. Gerne kannst du mir ein Feedback schicken. Dass das Thema komplex ist und über das hier erwähnte hinausgeht, ist mir klar. Trotzdem glaube ich daran, dass dich diese Vorschläge erinnern werden, in Eigenverantwortung und intelligent dein Leben mit Smartphone zu gestalten. Denn wie in allen anderen Lebensbereichen entscheiden wir selbst, wie und für wen wir verfügbar sind. Anrufbeantworter und Mailbox sind wunderbare Erfindungen um nur ein Beispiel zu nennen, selbst die Türklingel schalte ich manchmal ab. Das Thema Kinder und Smartphone ist ebenfalls wichtig. Vielleicht schreibe ich dazu einmal extra einen Artikel. Ohne gute Vorbildfunktion von uns jedoch, können wir uns da aber auch jede Aktion sparen, somit ist es jetzt dran bei uns selber anzufangen und gute, sehr gute Gewohnheiten zu entwickeln: für ein Leben in hoher Qualität!

Viel Erfolg wünscht dir Damaris Siegle

Italienische Facebook-Beobachtungen

Entspannt und gut gelaunt schlendere ich durch die Fußgängerzone einer italienischen Stadt.

Schaue in diesen Laden, dann in diese Boutique und staune nicht schlecht über viele Facebook-Hinweise direkt auf den Schaufensterscheiben. schaufenster

Somit weiß ich sofort, dass dieses Geschäft eine Facebook-Seite hat.

Die Krönung erlebe ich am nächsten Tag, also ich beim Bäcker frische Brötchen kaufe. Sogar auf der Bäckertüte ist der Hinweis auf die Facebook-Seite des Geschäfts!

Bäckertüte
Gibt es das bei uns in Deutschland auch? Habe ich etwas übersehen? Bis jetzt jedenfalls wundere ich mich über die Nicht-Hinweise der Geschäftsleute und fand das toll, was ich in Italien beobachtet habe.

3 offensichtliche Vorteile:

  • Wer mag, kann noch vor dem Schaufenster stehend via Smartphone ein „Gefällt mir“ klicken.
  • Facebook-User fühlen sich gleich „verstanden“ und in ihrer Lebenswelt abgeholt.
  • Außerhalb der Ladenöffnungszeiten ist dieser Hinweis eine wunderbare Einladung zur Kommunikation mit dem Geschäft oder einfach eine gute Gelegenheit virtuell zu stöbern.

Traumhaft. Der Espresso ebenfalls.

20150902_121439

Freue mich, wenn dir meine italienischen Impressionen Ansporn und Inspiration bieten!

Lustig per Mausklick Buch um Buch …

Wundern tut es mich schon.

Die reflexartige Bestellung bei einem gewissen Online-Händler, ihr wisst schon, der mit dem großen A. Einmal das Benutzerkonto eingerichtet scheint es unwiderruflich. Wir lieben eben unsere Monopolisten. Noch bis vor kurzem war ich in einem Büro tätig, in welchem lustig per Mausklick Buch um Buch bei Amazon bestellt wurde. Dabei gibt es doch gute Alternativen. Eine werde ich hier noch erwähnen.

Ist es Bequemlichkeit, Unwissenheit, Gleichgültigkeit?

Möchten wir wirklich die Monopol-Stellung eines Konzerns unterstützen? Viel Macht in der Hand weniger Menschen. Und, Geld bleibt nicht im Land. Es geht nach Amerika.

Ich weiß, ich begebe mich hier auf einen schmalen Grad, denn auch ich liebe mein selbstbestimmtes Einkaufen und mag es nicht gerne wenn Leute mir da reinreden. Stimmt nicht ganz, ich schätze es, wenn mir kompetente Menschen eine bessere Idee liefern, beziehungsweise mich in Frage stellen. Das hat mit verantwortungsvollem Umgang zu tun, da schätzt mich jemand so ein, dass ich das besser wissen sollte oder anders gestalten könnte. Und genau diese Haltung möchte ich mit meinen Zeilen transportieren.

Zurück zum schmalen Grad. Auch könnte der Einwand kommen, ich bin nicht neutral, da ich ja von dieser Empfehlung, die ich hier ausspreche, profitiere. Das ist wahr, und trotzdem ist das Thema zu wichtig, als dass wir naiv und belanglos damit umgehen können. Unser Einkaufsverhalten bewirkt viel und hat einen Einfluss, den es nachhaltig zu gestalten gilt.

Tatsächlich habe ich in den letzten Monaten Menschen und Firmen in der Buchbranche kennengelernt, denen das Lachen vergangen ist. Knallharte Konditionen und Bedingungen, die plötzlich selbstverständlich scheinen, machen jahrelange, qualifizierte Arbeit zunichte. Monopolisten können es sich leisten, die Regeln zu diktieren. Aus ihrer Sicht der Dinge finden sich immer wohlmeinende Erklärungen für alles. Es geht um geschäftliche Existenzen. Das Prinzip „Vogel friss oder stirb“ wirkt plötzlich realistisch.

Wer mich kennt, weiß, dass ich kein Freund von passiver Opferhaltung bin, das generelle Klagelied der Buchhändler kenne und mich für dieses nicht erwärmen kann. Das meine ich hier nicht. Es geht darüber hinaus. Hier passiert tatsächlich eine großflächige Veränderung und wir Konsumenten sind stärker daran beteiligt als uns lieb ist. Vermutlich auch deshalb hier mein Plädoyer für den Buchhändler in deiner Stadt oder eben ausgewählte Online-Buchhändler. Auch bei mir gibt es Situationen, da komme ich am Online-Handel nicht vorbei und es gibt Gründe, das ein oder andere Produkt online zu bestellen. Es geht um das Maß, es geht um die Wahl meiner Geschäfte und es geht vor allem um mein Bewusstsein. Bin ich mir bewusst, was und wen ich durch meinen Einkauf unterstütze? Habe ich eine bessere Alternative und nütze ich sie?

Deswegen möchte ich dich herausfordern, zu wechseln. Suche dir einen neuen, guten Online-Buchhändler. Der die Branche nicht ausnimmt sondern befördert. Wer keinen hat, dem empfehle ich in Osiander. Dieses inhabergeführte Familienunternehmen aus Tübingen kann mit umgehender, portofreier Lieferung locker mit der A-Firma mithalten. Osiander hat zudem einen konsequenten kundenfreundlichen Stil und Service. Ist sehr innovativ und den Mitarbeitern scheint es gut zu gefallen. Zudem hat die Firma über 30 Buchhandels-Filialen und die online Bestellung lässt sich auf Wunsch auch mit der Abholung der Ware im Laden verknüpfen. Perfekte Synergie von Online und Local-shopping! Ideal. Osiander ist sogar so fair und ermöglicht ein Partner-Programm für Menschen wie mich, die Bewusstsein für den Buchhandel vor Ort schaffen und Osiander publik machen. Das habe ich allerdings auch schon früher für Osiander gemacht, alleine weil ich von ihrem Konzept überzeugt bin und Bücher und durchdachten Service liebe.

Osiander_sch

Selbstverständlich freue ich mich, wenn dein Weg zu Osiander dauerhaft über meinen Partner-Link geht, ich wäre nicht klug, wenn ich das nicht erwähnen würde: Du kannst generell über meine Seite www.pr-siegle.de gehen oder gleich diesen Link hier wählen: Osiander-Onlineshop und dann mit deiner Bestellung starten. Wenn du seither bei A. bestellt hast, möchte ich dich echt herausfordern, einen neuen Online-Shop auszuprobieren! Du sagst vielleicht, es ist dir zu aufwändig wieder ein neues Benutzerkonto anzulegen. Ich halte dagegen, dass es um Nachhaltigkeit geht. Denn die 5 Minuten, die du dazu brauchst ein neues Konto anzulegen, sind eine lohnende Investition. Gemeinsam, Mensch um Mensch, Schritt für Schritt, Buch um Buch können wir die Macht eines Konzerns verändern.

Damaris Siegle

PS. Buch-Ideen habe ich für dich in meiner Pinterest-Stöberkiste gesammelt: www.pinterest.com/prsiegle

1Y1M

1Jahr + 1Monat Facebook Präsenz als PR-Siegle.

Dazu knallt der Korken und das wird gefeiert – am liebsten mit allen, die mich auf diesem Weg unterstützt haben! Danke für jede Ermutigung, jeden Ansporn und alle Likes (200!!).

jubiläum1Jahr

Ich nehme mein kleines Firmenjubiläum zum Anlass und gehe vom Sie zum Du über, bin gespannt ob dir das gefällt und was sich dadurch ändert. Jedenfalls freue ich mich auf das 2. Jahr mit Euch allen im schönen Facebook-Land!

So funktioniert meine Facebook-Sprechstunde:

Ich sitze in einem Cafe. Menschen, die Fragen rund um das Thema Facebook haben, kommen, setzen sich an meinen Tisch und stellen ihre Frage. Nach 20-30 Minuten ist die Zeit um, die nächste Person ist dran. Und so geht das immer weiter, nach dem Motto „der Nächste bitte!“. Am Ende sind im besten Fall alle Fragen beantwortet und die Gäste einen Schritt weitergekommen!

Wie reserviere ich einen Termin:

Die nächste Facebook-Sprechstunde steht immer auf meiner PR-Siegle Facebook-Seite unter Veranstaltungen oder zu finden mit hashtag #FacebookSprechstunde. Interessenten schicken mir ihre bevorzugte Uhrzeit und erhalten dann von mir eine Bestätigung oder einen Vorschlag für eine andere Uhrzeit.

An besagtem Termin pünktlich erscheinen, dann klappt alles reibungslos. Übrigens: die Sprechstunde ist kostenfrei! Darüberhinaus berate ich selbstverständlich auch rund um das große Thema Facebook. Preise teile ich auf Anfrage mit. Facebook-Sprechstunde_01_square

Tipp: Wer Tablet, Laptop oder Smartphone mitbringt um mir darauf etwas zu zeigen, sollte 5 Minuten eher eintreffen, an die Theke gehen und sich das WLan Passwort geben lassen und sein Gerät gleich mit diesem verbinden.

So gelingt Ihr Facebook Auftritt:

1.Spaß entwickeln. Sportlich unterwegs sein. Interessiert die große Facebook-Welt erkunden.

2.Sie benennen ein Ziel, welches Sie mit der Seite erreichen möchten.

3.Sie überlegen sich, welchen Mehrwert Sie durch eine Seite erzielen und warum.

4.Sie entscheiden sich für eine Sprache, die zu Ihnen und dem Gesamtbild der Firma passt.

5.Sie füllen Ihre Seiten unter der Berücksichtigung von Punkt 2 , 3, 4.

6.Sie integrieren Facebook in Ihren Marketing-Mix.

7.Sie arbeiten an der Steigerung Ihrer Popularität, aber Sie bewerten die Anzahl der Fans nicht über.

Sie haben soeben einen kleinen Einblick in meinen Facebook-Workshop von letzter Woche erhalten! Einen ganzen Abend lang stand das Thema Facebook im Mittelpunkt. Die Gäste waren UnternehmerInnen, die alle entweder eine neue Geschäftsidee haben oder schon lange im Geschäft sind und sich nun überlegen, ob sie Teil der Facebook-Gemeinschaft werden möchten oder diesen Vertriebskanal lieber doch nicht für sich nutzen werden. Mir war es wichtig durch diesen Abend Entscheidungshilfen mit an die Hand zu geben, welche die Chancen und die Grenzen von Facebook aufzeigen. Dem positiven Feedback nach zu urteilen, ist mir das auch gelungen, was mich sehr freut, denn somit hat sich meine zeitliche Investion gelohnt.

Richtig schön war auch das Ambiente: Alle miteinander saßen wir um einen schönen großen Holztisch, mitten in der Boutique von Herrn Bargas, welcher uns sehr gastfreundlich bewirtet hat. Dass diese symbolische Verbindung von echtem Ladengeschäft zur virtuellen Welt über diesen Abend hinaus reicht, ist ein weiterer Wunsch von mir. Denn ich glaube auf jeden Fall, dass der lokale Handel sehr von den sozialen Plattformen profitieren kann. Das „buy local or bye bye local-Bewußtsein“ wird in Facebook sehr herausgestellt und belebt.

Nun steht der nächste Workshop vor mir, bzw. zunächst noch meine Facebook-Sprechstunde, mehr Infos dazu gibt es demnächst auf meiner Facebook-Seite: IMG-20150130-WA0017www.facebook.com/prsiegle

Workshop: 5 Gründe, warum Sie eine Facebook-Unternehmer-Seite brauchen!

Warum Sie diesen Workshop auf keinen Fall verpassen sollten:

• Sie erfahren, welche Vorteile eine Facebook-Seite hat.
• Sie wissen nach dem Workshop, ob eine Facebook-Seite für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.
• Sie lernen die Möglichkeiten und Grenzen dieser Plattform kennen.
• Ihnen wird ein intelligenter, sicherer und gewinnbringender Umgang mit Facebook vorgestellt.
• Sie erfahren, wie Facebook als wertvoller und vor allem kostenloser Werbekanal funktioniert.

Zusätzlich erhalten Sie:

• Umfassende und informative Schulungsunterlagen
• Die Möglichkeit zum Netzwerken
• Die Einladung zu einem weiterführenden Workshop „Content-Ideen für Facebook-Administratoren“

Facts:

Moderation und Durchführung: Damaris Siegle, Netzwerkunternehmerin, Schorndorf
Termin: Donnerstag 29. Januar 2015, Uhrzeit: 20:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
Location: MacKee, Gottlieb-Daimler-Straße 28, 73614 Schorndorf
Ihre Investition: 30,00 EUR inkl. Skript und einem Glas Sekt
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung mit Angabe einer Rechnungsadresse an:
willkommen@pr-siegle.de
Nach Zahlungseingang erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Melden Sie sich am besten gleich an, bevor alle Plätze vergeben sind. Ich freue mich auf Sie.
Damaris Siegle

PR-Siegle
http://www.pr-siegle.de
http://www.facebook.com/prsiegle
http://www.twitter.com/prsiegle2014
http://www.pinterest.com/prsiegle