Los geht´s:

Neues Jahr, neue Kraft. Gestern habe ich wieder losgelegt. 2017 liegt wie ein unverbrauchtes Land vor mir und ich starte in das 4. (!!) Jahr meiner freiberuflichen Tätigkeit. Wahnsinn, wie die Zeit vergeht und wahnsinnig, wie anstrengend dieser Start war. Habe ich zum Glück nicht gewusst. Warum ich das schreibe?

Zum einen, weil ich die liebe Kathrin von  ZinkundZauber  noch im Ohr habe, wie sie uns beim letzten Netzwerk-Frühstück betreffs Blog ermutigte …einfach drauf los zu schreiben,  ohne groß auf Perfektion zu achten, weil dafür die Zeit einfach nicht reicht.   (und ich das jetzt auch mal teste, weil es sonst wieder nicht passiert).
Und weil ich gestern einen Jahresbericht 2016 verfasst habe und mir dabei wieder einmal bewusst wurde, wie mich der Zuspruch und die Ermutigung von anderen bis hierher gebracht haben. Eine selbständige Tätigkeit zu starten hat viel mit Architektur zu tun, im Sinne von Gerüst, Bausubstanz, Design usw. das alles muss ich immer im Blick behalten, gegebenenfalls nachjustieren. Neben meiner ganz normalen operativen Tätigkeit. Und ich stelle fest, das kostet Kraft. Viel Kraft. Mal habe ich die, mal vergeht mir der Spaß.  Und auf diesem Weg bin ich so manchen wunderbaren Menschen begegnet, die – so wie ich – ihr eigenes Business aufbauen, in ganz unterschiedlichen Bereichen. Diese Begegnungen tragen eine große Solidarität in sich, ein sich gegenseitiges anspornen, ein „du schaffst das„. Dafür bin ich total dankbar und das ist für mich ein kostbares Geschenk. Das wurde mir gestern bei meiner Zusammenfassung wieder so richtig bewußt. Das verstehen die am besten, denen es auch so geht.

Ich weiß nicht, wo ich ohne diese Cheerleader wäre. Aber ich freue mich, dass immer wieder jemand in mein Leben purzelt und das wird auch in 2017 so sein. Jetzt nehme ich dieses großartige Geschenk mit in das neue Jahr 2017 und bin gespannt auf weitere Monate voller bunter Momente mit tollen Menschen und trage gerne mein Teil dazu bei, dass andere ebenfalls motiviert und angefeuert werden!

We rise by lifting others. ~ Robert Ingersoll

Advertisements

Netzwerk-Frühstück

Frühstücken und Kompetenzen erwerben
Die Idee des Netzwerk-Frühstücks ist die, dass wir uns in entspannter Runde um einen Tisch setzen. Heißen Kaffee trinken. In eine Butterbrezel beißen und uns auf ein zentrales + relevantes Thema konzentrieren, das ich ausgearbeitet habe (im Laufe der Zeit kommen auch andere ReferentInnen zu Wort). Da jede andere Erfahrungswerte und Kompetenzen mitbringt, ergibt sich eine interessante Gesprächs- oder Diskussionsrunde zum Thema, die uns alle bereichern wird. Ein weiteres Kennzeichen des Netzwerk-Frühstücks – unabhängig vom Thema – ist jedes Mal diese Möglichkeit: Jede Teilnehmerin darf sich vorstellen. Somit entdecken wir alleine an einem Vormittag 10 neue Gesichter und Geschichten, sei es zum Business oder dem Leben allgemein. Wichtige Verbindungen werden geknüpft, und ich bin mir sicher, neue Geschäftskontakte oder Freundschaften entstehen! Mein persönlicher Wunsch ist es, dass wir beim Netzwerk-Frühstück -eine enorme Motivation und einen Ansporn erfahren, für die Lernfelder die jede vor sich hat, so unterschiedlich sie auch sein mögen. – Neuen Spaß an unsere Tätigkeit gewinnen – Neue Kompetenzen erwerben – Eine gute Zeit miteinander verbringen!